info@bbk-paderborn.de

Neues aus den Jugendligen


Zum Jahreswechsel: Fokus auf die Meisterschaft der U12, U14 & U16

Mit Beendigung des Jahres 2019 ist es Zeit einen Blick auf die Tabellenstände in den Kreis-Wettbewerben der Altersstufen U16 männlich, U14 offen und U12 offen zu werfen.

U16 männlich

In der Meisterschaft der männlichen U16 nehmen diesmal sieben Teams teil. Verglichen mit der letzten Saison, als nur drei Mannschaften am Start waren, ist die zahlenmäßige Steigerung zu begrüßen. Im bisherigen Verlauf, der 20 der insgesamt 42 Spiele berücksichtigt, zeigt sich, dass der SC Borchen bislang als einziges Team ungeschlagen geblieben ist. Alle fünf Siege der Borchener Mannschaft fielen klar aus.

Erster Verfolger der Borchener ist der Warburger SV, der trotz seiner dünnen Spielerdecke von seinen sechs Spielen vier siegreich gestalten konnte. Die beiden Niederlagen resultieren aus den Partien gegen Borchen und Bad Driburg. Auf dem dritten Platz rangiert der letztjährige U16-Kreismeister BC Leopoldshöhe. Die Höher haben ein Spiel weniger als Warburg absolviert, haben aber genauso viele Niederlagen vorzuweisen, nämlich zwei. Gegen die Mannschaften aus Warburg und Bad Driburg mussten sie sich mit dem gelben Spielberichtsbogen begnügen.

Die Plätze vier bis sieben werden von Teams belegt, die allesamt von ihren bisher sechs Spielen zwei gewinnen konnten. Da der TV Bad Driburg das Heimspiel gegen Borchen wegen nicht Verfügbarkeit der Spielhalle kurzfristig absagen musste und in der Folgezeit keinen Ersatztermin präsentieren konnte, musste das betreffende Spiel technisch gegen Bad Driburg gewertet werden. Der bisher einzige technische Spielverlust und der damit einhergehende Punktabzug von -1 führt zum Resultat, dass sich Bad Driburg auf dem siebten und damit letzten Platz wiederfindet. Die drei Teams, die vor Bad Driburg rangieren, haben zwar auch die gleiche Bilanz wie die Kurstädter, aber wegen des ausgebliebenen technischen Spielverlustes allesamt einen Punkt mehr auf dem Konto. Die Punktgleichheit dieser drei Mannschaften verlangt die Betrachtung der Spiele untereinander (direkter Vergleich). Im Dreiervergleich zeigt sich, dass jedes Team je einen Sieg und eine Niederlage vorzuweisen hat. Die Korbdifferenz der Partien untereinander führt letztlich dazu, dass der Detmolder SV als Tabellenvierter vor dem TV Salzkotten und dem SuS Westenholz zu finden ist. 

U14 offen

Im Wettbewerb der U14 offen sind sechs Teams dabei den Meister auszuspielen. Auch hier ist nahezu Halbzeit. 14 von insgesamt 30 Spielen wurden bisher ausgetragen. Einziges ungeschlagenes Team mit fünf Siegen ist der TV Bad Driburg. Der U14-Meister aus dem letzten Jahr kann nur klare Siege vorweisen und ist damit klar auf Titelverteidigungskurs. Den „knappsten“ Sieg landete Bad Driburg beim Verfolger SuS Westenholz (66:34). Der deutlichste Erfolg gelang gegen Schlusslicht HLC Höxter (117:9). Auch der Tabellenzweite SuS Westenholz konnte ähnlich hoch gegen Höxter gewinnen (102:10) und hat bisher nur gegen Bad Driburg verloren.

Auf dem dritten und vierten Platz befinden sich die Teams aus Borchen und Schlangen, beide mit einer ausgeglichenen Bilanz von zwei Siegen und zwei Niederlagen. Im ersten Spiel des neuen Jahres werden die beiden Mannschaften dann aufeinandertreffen, so dass der direkte Vergleich Aufschluss über die unmittelbare Stärke der beiden Teams geben wird. Anzumerken ist, dass der VfL Schlangen auch Spieler des jüngeren U16-Jahrgangs einsetzt und somit außer Konkurrenz mitspielt.

Platz fünf belegt die Drittvertretung der Paderborn Baskets. Die Nachwuchsbasketballer aus der Domstadt konnten ihren bisher einzigen Sieg im Heimspiel gegen den HLC Höxter (60:40) erringen. Höxter selbst wartet noch auf seinen ersten Saisonsieg und belegt folglich den sechsten und damit letzten Platz in der Tabelle. Die größten Chancen auf einen Sieg dürften die Höxteraner demnächst im Heimspiel gegen Paderborn haben.   

U12 offen

Die Meisterschaft der U12 offen wird auch dieses Jahr in zwei Phasen ausgespielt. Die erste Phase befindet sich kurz vor dem Ende. Anfangs wurden zwei Gruppen à fünf Teams gebildet. Nach zwei Rückzügen (BC Leopoldshöhe, Paderborn Baskets 4) sind nun zwei Viererligen übriggeblieben.

In der Gruppe A stehen noch zwei Partien aus, aber die Frage, welche Teams die Meisterrunde und welche die Platzierungsrunde erreichen werden, ist schon geklärt. Auf Platz eins thront ungeschlagen der TV Salzkotten, gefolgt vom VfL Schlangen. Diese beiden Mannschaften werden sich demnächst mit den beiden erstplatzierten Teams der anderen Gruppe mit der Frage des neuen U12-Meisters beschäftigen. Salzkotten kann bisher nur Siege vorweisen, der knappste gelang in Delbrück mit 63:61. Der zweitplatzierte VfL Schlangen kommt auf drei Seige und zwei Niederlagen, wobei die Niederlage beim Dritten Paderborn Baskets 3 mit 16:59 überraschend deutlich ausfiel. Paderborn hat bisher nur diesen einen Sieg geschafft, genauso wie die DJK Delbrück, die sich aber wegen eines technischen Spielverlustes mit dem vierten Platz begnügen muss. Auch hier ist zu berücksichtigen, dass Delbrück wegen des Einsatzes älterer Spieler außer Konkurrenz mitspielt.

In der Gruppe B sind die ersten beiden Plätze ebenfalls vergeben. Der TV Bad Driburg und der SC Borchen werden in die Meisterrunde einziehen. Beide Mannschaften konnten jeweils auswärts beim Konkurrenten gewinnen. Der direkte Vergleich geht leicht zu Gunsten der Driburger aus. Beide Teams haben entsprechend nur eine Niederlage auf dem Konto, die sie mit in die Phase zwei nehmen werden. Den dritten Rang belegt der HLC Höxter mit zwei Siegen und vier Niederlagen. Beide Siege resultieren aus den Begegnungen gegen den Warburger SV. Die Warburger, die noch gegen Borchen ranmüssen, sind somit die einzige U12-Mannschaft, die noch ohne Saisonsieg ist.   

Related Post